Hörbücher beim Segeln

von Hinnerk Weiler am 22.12.2020 / in Werbung

Werbung – dieser Artikel enthält Affility Links

Hörbücher sind für mich beim Segeln kaum wegzudenken. Vor allem beim Einhandsegeln habe ich fast immer einen oder auch beide Stöpsel mit einer spannenden Geschichte im Ohr. Im Prinzip ist an Bord natürlich auch zum richtigen Lesen von Büchern genügend Zeit. Der Alltag sieht dann aber doch oft anders aus: Segeln ist ein bisschen Arbeit, Einhandsegeln ist ein bisschen mehr Arbeit. Gerade, wenn man nebenbei am Kochen, Vorsegel wechseln, Putzen oder einfach nur vom Cockpit aus über die Wellen schaut, fügt sich eine spannend erzählte Geschichte sehr gut in das Leben auf einem Segelboot ein.

Hinnerk Weiler mit Kopfhörern an Bord

Hörbücher. – Beim Einhandsegeln kann man sich hervorragend Geschichten erzählen lassen.

Im Laufe der Jahre sind in der Audible Bibliothek auf meinem iPhone dutzende Hörbücher gelandet. Oft auch Titel, die ich mir als Buch zum Lesen vermutlich niemals gekauft hätte. Oder Geschichten, deren Umfang mich als Leseprojekt lange abgeschreckt haben. Als erzählte Geschichten in einem Hörbuch taucht man dann unterwegs aber oft tief in sie ein und verbringt mal eben 30 Stunden in Ken Follets Mittelaltervorstellungen.

Probeabo zum halben Preis

Mehr als 200.000 Hörbücher und Hörspiele hat Audible im Programm. Zu Weihnachten 2020 hat die Amazon-Tochter ein Sonderangebot gestartet: Wer jetzt dort ein Abo abschließt, zahlt für die nächsten sechs Monate nur den halben Abo-Preis. Alles andere funktioniert, wie auch beim normalen Abo: Jeden Monat bekommt man Punkte gutgeschrieben und kann diese in Bücher umtauschen. Das entspricht etwa einem Hörbuch im Monat.

Nicht eingelöste Punkte bleiben im Konto erhalten. So gehe ich meist vor einem längeren Törn vom angesparten meine Hörbücher zum Segeln shoppen und lade sie gleich anschließend auf mein Telefon.

Neugierig auf Hörbücher an Bord geworden? Das Audible Abo kann monatlich auch während der ersten sechs Monate gekündigt werden. Außerdem gibt es einen  kostenlosen Probemonat.

Hörbücher, die beim Segeln funktionieren

Die Hörspiele im Audible-Angebot reizen mich zugegeben ehr nicht so sehr. Auch an Bord taugen sie aber nur bei ruhiger See, vor Anker oder im Hafen. Bücher, die nüchtern, bestenfalls leicht akzentuiert, vorgelesen werden, sind daher die erste Wahl und man kann ihnen auch unter etwas widrigen Bedingungen gut folgen. Das hat zwei Gründe:

Wird eine Audioversion zum “Hörerlebnis” verbogen, müssen zu viele Geräusche beachtet werden. Per Stereo erzeugte Geräuschrichtungen, unterschiedliche Sprecher und akustisches Ambiente fordert zu viel Aufmerksamkeit, um noch als Hintergrundgeschichte zu funktionieren. – zumindest für mich.

Auch bei den Sprechern bin ich neben der persönlichen Vorliebe beim Segeln mit Audiobooks etwas wählerischer: Klare Männerstimmen von Erzählern wie Christian Berkel oder Gerd Wameling, helfen nicht nur düsteren Geschichten durch ihre Tonlage. Bei höheren weiblichen Stimmen, habe ich schneller Verständnisprobleme wenn es dann doch etwas Windiger und entsprechend lauter wird. – Aber ab sieben Beaufort auf der Nase wird dann ja eh vom Buch auf Hells-Bells von AC/DC gewechselt.

Das Punkte-Sammeln für die Saison 2021 steht vor der Tür: Hast Du Tipps für spannende Hörbücher? Gute Stories, gute Sprecher, … (Nein, Marc-Uwe Kling Klamauk ist wirklich nicht spannend… ;-))

Kommentare sind geschlossen.